Hamburg

Hamburg

Das neue Jahr begann in Hamburg aufregend: Am 8. Januar feierte die Hamburgische Staatsoper eine bejubelte Premiere mit Verdis „Otello“ in der Regie von Calixto Bieito, am 14. Januar heimste das Deutsche Schauspielhaus mit „The Who And The What“ von Ayad Akhtar unter der Regie der Hausherrin Karin Beier einen rauschenden Erfolg ein und am 19. Januar zeigte das „Choreographische Zentrum auf Kampnagel | Tanzplan Hamburg“ seine erste Residenzproduktion mit „In the Forest There Is“. Doch das wohl Schillerndste was Hamburg aktuell zu bieten hat ist die am 11. Januar, nach bald 10jähriger Planungs- und Bauzeit, eingeweihte Elbphilharmonie. Die ansonsten so gefassten Hanseaten standen Kopf. Und die Theatergemeinde Hamburg lädt ihre Mitglieder am 11. September zu dem Sonderkonzert „Elbphilharmonie entern!“, einer Exklusivveranstaltung der Theatergemeinde, ein. Wer will da nicht Mitglied werden?