Köln

Köln

Greatest Hits – Kölner Fest für Alte Musik 2017

In der neuen Edition des Kölner Festes für Alte Musik vom 17.3. – 2.4. werden einige der einflussreichsten, bekanntesten und beliebtesten Musikstücke der Historie – eben unsere Greatest Hits – neu betrachtet. Unter dem Licht der historischen Aufführungspraxis wird nach Hintergründen, besonderen Geschichten oder überraschenden Einsichten gefragt. Das Zentrum für Alte Musik Köln, das das Fest ausrichtet meint: „Wir suchen die Wurzeln der mittelalterlichen Carmina burana, die durch Carl Orff zum Welthit wurden. Aber natürlich haben wir auch jene Evergreens des historischen Repertoires im Programm, die bis heute ganz oben auf der Beliebtheitsliste stehen: Vivalidis „Vier Jahreszeiten“, Schumanns „Träumerei“, Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“ und Mozarts „Zauberflöte“. Doch versuchen wir, Sie dabei immer wieder mit ungewöhnlichen Zugängen zu überraschen. Zu Vivaldis Meisterwerk wird ein Actionpainter live malen, die „Bilder einer Ausstellung“ erklingen auf einem echten zeitgenössischen Pianoforte aus St. Petersburg und die „Zauberflöte“ gibt es in der Fassung für Harmoniemusik.“ Weitere Informationen finden Sie auf zamus.de oder bei der Kölner Theatergemeinde.