Ein kritisches Plädoyer für Europa

Die Hauptstadt c Kaufhold Martin

Metropole Ruhr

Ein kritisches Plädoyer für Europa

Mit einer deutschen Erstaufführung startete das Schauspiel Essen im Grillo-Theater in seine neue Saison, für weitere Vorstellungen sind Karten über die Theatergemeinde metropole ruhr erhältlich. Brüssel ist der Schauplatz des Geschehens. Hier spielt Robert Menasses Roman „Die Hauptstadt“, für den der österreichische Schriftsteller 2017 mit dem Deutschen Buchpreis ausgezeichnet wurde. Regisseur Hermann Schmidt-Rahmer hat auf dieser Grundlage eine Bühnenfassung erstellt, die einen spannenden, unterhaltsamen und zugleich bissigen Blick auf ein Europa wirft, dessen Zusammenhalt Menasse durch nationalistische Bestrebungen ernsthaft gefährdet sieht.

Virtuos verknüpft Menasse zahlreiche Biografien zu einem Reigen über Schuld und Ideale, Politik und Geschichte, Bürokratie und Lobbyismus, Sehnsucht und Tod. Dabei gelingt ihm ein ebenso leidenschaftliches wie kritisches Plädoyer für Europa und gegen das leichtfertige Aufgeben gemeinsam erzielter Errungenschaften.

Szenenfoto: Martin Kaufhold

Malentes Theater Palast als 14. Theater Bonns eröffnet

Malentes Theater Palast

Bonn

Malentes Theater Palast als 14. Theater Bonns eröffnet

Am 20. September war es so weit: Die deutschlandweit bekannte „Familie Malente“, die viele Fans in ganz Deutschland hat, eröffnete in Bonn mit der Show „Mit 17 hat man noch Träume“ über die bunten 1960er Jahre ihr neues Zuhause, ein belgisches Spiegelzelt von 1935, Malentes Theaterpalast. Hier wird zukünftig für bis zu 199 Personen sechs mal pro Woche musikalisches Unterhaltungstheater in nostalgischem Ambiente geboten: Revuen, Shows, Musicals, entstaubte Operette und Gaststars. Dem ohnehin schon großen Theaterangebot in Bonn wurde eine neue Facette hinzufügt. Und natürlich sind von Beginn an alle Stücke auch in den zahlreichen Abos der Theatergemeinde Bonn vertreten.

Unter www.tg-bonn.de  finden Sie das gesamte Angebot. Oder Sie rufen an (0228 91 50 30) und lassen sich den umfangreichen Spielzeitführer kostenfrei zusenden.

Foto: Familie Malente