TONALi-Saal: Klein und fein

TONALi Saal Klein und fein c Michael Bley

Hamburg

TONALi-Saal: Klein und fein

Ein neuer Ort in der Musikstadt Hamburg: der TONALi-Saal! Hinter dem Projekt TONALi verbirgt sich ein kluges Konzept der Nachwuchsarbeit für klassische Musik: Unter dem Motto „Der Zukunft Gehör verschaffen“ wird alljährlich ein Exzellenz-Wettbewerb unter Nachwuchs-Künstler*innen im Alter zwischen 16 und 21 Jahren ausgelobt und in der Elbphilharmonie veranstaltet. Voraussetzung: Die Musiker*innen studieren in Deutschland, der Schweiz oder Österreich. Begleitend hierzu werden die ausgewählten Finalist*innen Hamburger Partnerschulen und deren Schülermanager*innen zugeordnet, die mit „ihrem“ bzw. „ihrer“ Musiker*in jeweils autonom veranstaltete Konzerte in der Schule organisieren. 

Der TONALi-Saal macht nun weitere Veranstaltungen möglich: mit neuen und schon bekannten Stars, als Werkstatt- oder als Patenkonzerte. Die Konzerte im TONALi-Saal sind hier zu finden und natürlich bei der TheaterGemeinde Hamburg.

Foto: Michael Bley

Neues Rock-Ballett im Aalto-Theater 

Rock around Barock c Stoess Bettina

metropole ruhr

Neues Rock-Ballett im Aalto-Theater 

Wie passen klassischer Tanz und Rockmusik zusammen? Hervorragend, findet der Essener Ballettintendant Ben Van Cauwenbergh, der mit seiner kultverdächtigen „Tanzhommage an Queen“ längst schon einen begeistert aufgenommenen Beweis dafür geliefert hat. Nun setzt er mit seinem neuen Ballettabend „Rock around Barock“ noch einen drauf, denn er stellt den Tänzern eine Live-Band zur Seite: Die Wiesbadener Formation Mallet wird der Compagnie mit rockigen Klängen von Johann Sebastian Bach bis zu den Beatles ordentlich einheizen. Premiere ist am Samstag, 27. April, 19:00 Uhr im Aalto-Theater Essen.

Gemeinsam gehen sie auf eine Entdeckungsreise durch die Musik- und Tanzgeschichte. Mit einem Augenzwinkern konfrontiert Ben Van Cauwenbergh in seiner Choreografie die Klassik mit der Moderne. Ein Ballett der besonderen Art – perfekt für ein junges und jung gebliebenes Publikum! Karten über die Theatergemeinde metropole ruhr.

Foto: Bettina Stöß